Johannes Willi/Basler Fasnacht (2018)

Ayahuasca la vista 
18.02.–23.02.2018

Gemeinsam mit der Fasnachtsclique Die Unbaggene beschreitet Johannes Willi im Projekt Ayahuasca la vista die Basler Fasnacht. Lanciert wird das Projekt im Rahmen von New Swiss Performance Now am Sonntag vor der Fasnacht in der Kunsthalle Basel. Um ihre Laterne «einzupfeifen», treffen sich Cliquen gewöhnlich am Vorabend des Morgenstreichs an dem Ort, an dem sie am folgenden Morgen um vier Uhr in die Fasnacht starten. Mit der Performance Yypfyffe platziert Willi diesen Auftakt in den Oberlichtsaal der Kunsthalle Basel. Während der folgenden drey scheenschte Dääg begleitet der Künstler die Clique, für die er sämtliche Kostüme, Larven und Requisiten entwickelt hat.

Seit Johannes Willi im Februar 2017 seine Residenz in Bogotá bezog, untersucht er in der Arbeit I Like The Universe And The Anthropocene Likes Me das Konzept des Anthropozäns und die Grenzen zwischen Begriffen wie Natur, Mensch oder Tier (z.B. hier). Anthropozän (altgr. menschlich + neu) benennt das angebrochene Zeitalter, in dem die Menschheit der wichtigste Einflussfaktor über die biologischen, geologischen & atmosphärischen Prozesse auf der Erde geworden ist. Von Beuys’ NY Performance I Like America And America Likes Me ausgehend, vereint Willi Mensch und Tier nicht nur im selben Raum, sondern im selben Körper – nach Natur suchend, Ursprünglichkeit, Spiritualität. Für seine Feldforschung trägt der Künstler zu diversen Gelegenheiten ein maßgeschneidertes aufblasbares Bärenkostüm. Darin besucht er verschiedene städtische Anlässe, aber auch den Amazonas oder den heiligen Wolkenwald Páramos, im Hochland über der Stadt. Nun kommt I Like The Universe And The Anthropocene Likes Me nach Basel.

Ayahuasca la vista ist Teil der Ausstellungs-/Performancereihe Feldexperiment Basler Fasnacht. Die Experimente wollen das Potential der Fasnacht als eine Tradition untersuchen, die trotz ihrer Codiertheit einen Freiraum darstellt – und die Schranken zwischen zeitgenössischer Kunst und der Fasnacht nieder reissen.

Kuratiert von Benedikt Wyss und Claudio Vogt

Bild: Johannes Willi, 2017


15. Dezember 2017

13. Dezember 2017: Künste im Gespräch w/ Brigitte Häring, Felix Rudolf-Von Rohr, Benedikt Wyss @ SRF Kultur Kontext 14. Dezember 2017: Talk x_art by Radio X w/ Danielle Bürgin, Gina Folly, Samuel Leuenberger, Benedikt Wyss @ S …mehr

03. November 2017

Bikini Space ––> SAMSTAG 11. NOVEMBER 19 Uhr «Everybody Knows» mit Edgar von Gregor ––> MORGEN Samstag 4. NOVEMBER Info & Drinks ––> Come to Bikini Space SATURDAY 11 NOVEMBER 7pm. We need a full house. TOMO …mehr

11. Oktober 2017

Umwelt Mode took place on a construction site in a gutted building formerly occupied by a fashion store. See a film of the exhibition by filmmaker Alexander Gere (Asmara, Eritrea) every day at the site. –> Klara, Clarastrasse 13, 405 …mehr

Archiv


Medien
Brigitte Häring, Künste im Gespräch, SRF 2 Kultur
Iris Kretzschmar, ProgrammZeitung

Partners:
Christoph Merian Stiftung
Crispr Space Bogotá
Die Unbachene Fasnachtsclique
Ernst und Olga Gubler-Hablützel Stiftung
Kunsthalle Basel

Programm:
14.01. 09:00 – Künste im Gespräch (SRF Kultur Kontext)
14.01. 19:00 – Talk x_art by Radio X (SALTS Birsfelden)
27.01. 19:00 – Symposium Art/Carnival (Kunsthalle Basel)
18.02. 19:00 – Yypfyffe (Kunsthalle Basel)
19.02. 04:00 – Morgestraich (ab Kunsthalle Basel)
19.02. 16:00 – Basler Fasnacht (ab Kunsthalle Basel)
21.02. 15:00 – Basler Fasnacht (ab Kunsthalle Basel)
24.02. 19:00 –  Ausstellung (Bikini Basel)

Kunsthalle Basel
Steinenberg 7
4051 Basel

Bikini Space Basel
Voltastrasse 41
4056 Basel